Das Projekt

Das Projekt BYMBE – “Junge Mütter zurück in die Ausbildung” entwickelt Trainingsinhalte für SozialarbeiterInnen, LehrerInnen und TrainerInnen für ihre Arbeit mit jungen Müttern im Alter von 15 bis 25 Jahren. Ziel ist es diesen einen Bildungsabschluss und damit einen besseren Berufseinstieg zu ermöglichen.

Europaweit sind Schulabbrüche junger Mütter und die daraus resultierenden Probleme des Wiedereinstiegs mit niedrigen Qualifikationen nach wie vor ein großes Problem. Aus diesem Grund haben sich diese Partner mit unterschiedlichen organisatorischen Schwerpunkten und aus verschiedenen Ländern zusammengeschlossen.

Das BYMBE Projekt wurde durch die Europäische Kommission im Rahmen von Erasmus+ KA2 Stragegische Partnerschaften für Erwachsenenbildung in Österreich bewilligt. Folgende innovative Trainingsinhalte zur Unterstützung von SozialarbeiterInnen, LehrerInnen und TrainerInnen in der Arbeit mit jungen Müttern werden entwickelt:

-Eine Analyse der Ausbildungs- und Unterstützungsmöglichkeiten in den beteiligten  Partnerländern. Mit Hilfe derselben können in der Folge Rückschlüße auf unterschiedliche Rahmenbedingungen und Bedürfnisse der Zielgruppen in den jeweiligen Ländern gezogen werden. Die Projektaktivitäten sollen den Problemen junger Mütter in ganz Europa entgegenwirken, sowohl im urbanen wie auch im ländlichen Raum.